Dienstag, 30. Juni 2015

Häusertausch - Teil I

Immer mal wieder etwas Neues ausprobieren und Herausforderungen annehmen. So halte ich es gern im Bereich Nähen.

Mehr zufällig bin ich auf einen sogenannten SWAP gestoßen. Vorgegeben war die Größe des Blocks von 22x22cm, die Farbe des Hintergrunds - er sollte hell sein - und das Thema bzw. Motiv des Tauschs, nämlich Haus. Jede Teilnehmer sollte neun Blöcke beisteuern.

Nachdem mein erster Entwurf leichte Anflüge von Größenwahn vermuten lassen könnte zu kompliziert geworden wäre, habe ich alles noch einmal abgeändert und dieses schnuckelige kleine Häuschen entworfen.

Der Test mit Stoffen aus der Restekiste war bunt, aber schon durchaus vielversprechend.

Und so sah die endgültige Ausarbeitung dann aus:

Neun Exemplare später ging es ans Verschicken und die Spannung stieg beinahe stündlich an. Aber trotz Poststreik hielt ich nur wenige Tage später (ja, ein Schicken knapp vorm Abgabeschluss muss auch sein Gutes haben...) meine Siedlung in Händen.

Und mit diesem Bild vom verschlossenen Umschlag versetze ich euch jetzt in die Lage, mein Gefühl der Spannung nachzuempfinden. 

Den Inhalt des Umschlags und meine Pläne, wie es mit selbigem weiter gehen soll, gibt es dann beim nächsten Wiedersehen. Ich schau jetzt noch rasch beim creadienstag vorbei, da gibt es immer viel zu entdecken.

Viele Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen