Donnerstag, 19. September 2013

"Herbstkind sew along" - Der letzte Feinschliff

Heute gibt es einen weiteren Einblick in unser Wohnzimmer meine Werkstatt.

Eines vorweg - die Jacke ist fertig. Sie ist tragbar, sie ist schön, ich bin auch recht zufrieden, aber zeigen werd ich sie euch erst beim Finale! :D

Also nutze ich den heutigen Termin um euch von den diversen Missgeschicken special effects zu erzählen, die ich eingebaut habe...

Ich hatte mich ja für ein Modell aus der Ottobre entschieden, bei dem der Reißverschluss diagonal über das Vorderteil verläuft. Auf der linken (=breiteren) Seite ist eine süße kleine Eingrifftasche in der Art, wie man sie derzeit überall sieht vorgesehen. Ich hab folglich brav wie ich bin ein Loch für den Eingriff in den Oberstoff geschnitten und die entsprechenden Taschenbeutel ebenfalls zugeschnitten. 
Jetzt hatte ich geplant, an ebendieser bewussten Stelle einen Indianer zu applizieren. Ich habe also die Applikation vorbereitet und dann auf dem Oberstoff alles hin- und hergeschoben, um die Stelle zu finden, an der der Indianer am besten platziert ist. Wie gesagt, ich wusste von dieser Tasche... 

Ich hab es tatsächlich erst beim Zusammensetzen bemerkt: Um den Taschenbeutel zu fixieren hätte ich mitten über den Indianer drübernähen müssen! *vordenkopfhau*
Bleibt mir nur zu hoffen, dass der Minimann die Tasche nicht zu oft benutzt, ich bin mir nicht ganz sicher, wie lang die unterbrochene Naht den Kräften eines knapp Zweijährigen Stand halten kann...

Aber dafür bin ich mit dem Indianer mehr als zufrieden. So.
 
Dann war diese Jacke auch der erste Versuch, einen Reißverschluss diagonal einzubauen. Er geht auf, er geht zu, das hat schonmal geklappt, er ließ sich auch problemlos auf das passende Maß kürzen, aber...

... im geschlossenen Zustand ist die eine Seite länger als die andere! Und das schlimmste daran ist, dass ich diesen "Ende-der-Jacke-zu-Bündchen-zu-Reißverschluss-Übergang" zweimal wieder aufgetrennt hab, es aber immer noch nicht stimmt und das, obwohl ich im offenen Zustand immer begeistert war. Irgendwas scheint da mit meinem räumlichen Vorstellungsvermögen nicht ganz in Ordnung zu sein...
Ist aber auch egal, es bleibt jetzt so, ein drittes Mal werde ich es nicht mehr auftrennen! 

Die nächste Jacke nähe ich wieder mit geradem Reißverschluss, das krieg ich wenigstens gut hin!

Jetzt gehe ich erstmal schauen, wie weit die anderen sind und hoffe, dass ich bis zum Finale noch ein paar wundervolle Bilder von meinem Herbstkind in seiner neuen Indianerjacke hinbekomme die ich euch dann zeigen kann.

Kommentare:

  1. hihi, sehr cool dein Missgeschick. Hätte von mir sein können. LOL
    Aber der Indianer ist wirklich zauberhaft, hast du den gestickt oder ein fertiges Sticki drauf genäht? Sieht so sauber aus wie selbst gestickt.
    Dann freue ich mich mal auf dein Gesamtfoto nächste Woche :-)
    LG Leene

    AntwortenLöschen
  2. hahaaa ... aber der indianer ist wirklich toll ... taschen werden überbewertet :o) ...

    wenn die jacke unten ungleichmäßig ist ... kannst du zum schein des auges auch einen kleinen riegel drüber nähen ... dann fällt es nicht auf und du hast profesionell gepfuscht ... ohne das wer was merkt :o)

    GlG Bea

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht schon super aus! Und das Reißverschlussproblem hatte ich bei meiner Jacke auch ... vielleicht ein Virus der Reißverschlüsse - haben sich gegen uns verschworen *lach*

    Ich freue mich trotzdem schon auf deine Jacke im Ganzen!

    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Also der Indianer ist jawohl viel wichtiger als ne Tasche!!!Näh sie doch einfach zu:-)
    LG
    Ria

    AntwortenLöschen
  5. Ohje, da hast du ja ganz schön zu schaffen gehabt mit deiner Jacke... Aber es hat sich auf alle Fälle gelohnt. Der kleine Einblick ist soooo vielversprechend:) ich bin schon ganz gespannt auf die Präsentation vom kompletten Werk:)
    Und ein Indianer kennt ja bekanntlich keinen Schmerz - der wird das schon aushalten und die Tasche bestimmt auch:)
    Alles Liebe,
    FräuleinMutti

    Ps: Ein ganz dickes DANKESCHÖN für deine lieben wünsche:)

    AntwortenLöschen
  6. Die Einblicke sind schon mal sehr vielversprechend! Wir haben ja dasselbe Modell genäht! Das mit der ungleichen Reissverschlusshöhe oben habe ich leider auch. Also nicht der Reissverschluss, der passt, aber da ist doch was schräg. Na ja, als 1. Reissverschluss dieses Modell zu wählen war evtl nicht soooo klug, lach!
    glg Gaby

    AntwortenLöschen
  7. Der Indianer ist super! Ich bin gespannt auf die fertige Jacke!

    AntwortenLöschen
  8. Toll, diese Applis. Ich bin gespannt! Der Indianer ist toll, würd bei uns sicher auch gut ankommen :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ui, da hattest du aber einiges zu tun. Aber was ich sehe gefällt mir schon sehr gut.
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön... Dein Indianer!! Wer braucht schon Taschen... ;-)

    AntwortenLöschen