Freitag, 30. August 2013

"Herbstkind sew along" - Startschuss & Ideensammlung

Auf die Plätze... fertig... LOS!

Heute fällt der Startschuss zum "Herbstkind sew along" und ich hab es hiermit immerhin schon mal geschafft, pünktlich anzufangen. 
 
Zunächst hab ich mich an die Auswahl eines Schnittes gemacht. 
Als ich die letzte Ottobre (4/2013) zum ersten Mal durchgeblättert habe - also lange vor der Einladung zu diesem sew-along - und die Jacke "Stardust" gesehen habe, hab ich (fast) schon beschlossen, dass ich die als Herbstjacke für den Minimann nähen möchte! 
Besonders gefällt mir an diesem Schnittmuster der schräg über die Vorderseite verlaufende Reißverschluss. 
Derzeit trägt der Minimann noch Größe 86, ich bin mir aber schon fast sicher, dass ich die Jacke doch lieber in 92 nähen werde, dann kann er sie noch etwas länger anziehen...

Welchen Stoff nehme ich für die Jacke? Ich hab lange hin- und herüberlegt und habe mich dann für einen grauen Feincord als Außenstoff entschieden. Eigentlich sieht das Schnittmuster als Außenstoff Sweat vor, ich denke aber, dass das mit Cord bestimmt auch ganz schön werden kann. 
Und warum ausgerechnet grau? Tja, ich möchte den wunderschönen "Little Sioux" benutzen, um die Jacke zu füttern - beinahe verschwenderisch, ich weiß, aber bei dieser Jacke hier hat mir das schon total gut gefallen - und hab mir gedacht, dass grau genau das Richtige ist um einerseits das Futter und andererseits auch die geplanten Applikationen schön zur Geltung kommen zu lassen. Zunächst hatte ich an schwarzen Außenstoff gedacht, das grau war mir dann aber irgendwie doch sympathischer.

Der Schnitt ist ausgewählt, die Stoffe sind gekauft, gewaschen und gebügelt, ein teilbarer Reißverschluss liegt auch parat, ich hab nur - wie immer - vergessen, das passende Nähgarn zu kaufen...
  
Jetzt wünsche ich uns allen viel Spaß beim Planen, Zuschneiden und Nähen!

Dienstag, 27. August 2013

Shirt mit Wimpeln

Auf meinen Streifzügen durchs www begegnet mir die ein oder andere Inspiration. So auch neulich ein Shirt mit einer applizierten Wimpelkette.
Mir hat das richtig gut gefallen und es sah so fröhlich aus, dass ich beschlossen habe, für den Minimann auch ein Shirt mit Wimpeln zu machen.

Das Shirt selbst ist wieder ein Langarm-Raglanshirt aus der Ottobre 4/2013, diesmal komplett in schwarz. Die Wimpel habe ich nicht appliziert, sondern aus unterschiedlichen Baumwollstoffen aus meiner Restekiste genäht und mit einem ebenfalls aus Baumwollstoff geschnittenen Stoffband angenäht, sodass sie bespielt werden können. 

Sowohl für die Wimpel als auch für die sichtbaren Nähte am Shirt hab ich mein schönes Multicolorgarn benutzt. 

...und ich habe auch wieder dazugelernt: Wenn man statt einer zweiten Rolle Garn eine Spule zum Nähen mit der Zwillingsnadel benutzt, kehrt man den Farbrapport des Multicolorgarns um! Na ja, beim nächsten Mal...

Jetzt geht das Wimpelshirt zum creadienstag, schaut doch auch mal dort vorbei!

Freitag, 23. August 2013

Ich mache mit! - "Herbstkind sew along"

Immer schon wollte ich mal bei einem Sew-Along mitmachen. Aber entweder hab ich es zu spät mitbekommen oder die Themen waren nicht das Richtige für mich...

So hab ich mich ganz besonders gefreut, als ich per Zufall bei Bea über die Einladung zum "Herbstkind sew along" gestolpert bin. Eine schöne Jacke für den Minimann wollte ich sowieso noch nähen, diese Gelegenheit MUSS ich also einfach wahrnehmen!


Also: Auf gehts und ich freu mich schon total drauf!

Donnerstag, 22. August 2013

Schüttel dein Haar für mich...

Inzwischen habe ich noch ein paar Haargummis genäht. So hab ich endlich morgens mal ein bisschen Auswahl.

Hier eins aus grünem Baumwollstoff mit schwarzen Pünktchen:

Die restlichen sind aus Jersey, die beiden auf dem unteren Bild habe ich allerdings einer jungen Dame zur Einschulung geschenkt, da muss die Frisur ja auch sitzen!


Auf jeden Fall ist das eine gute Möglichkeit Stoffreste zu verwerten - vorausgesetzt man hat langhaarige Menschen in der Umgebung die man damit beglücken möchte oder trägt selbst das Haar lang...

Mittwoch, 21. August 2013

Technik...

Ich und Technik... aber da muss ich nunmal durch, wenn ich versuchen will, meine verschiedenen virtuellen Aktivitäten irgendwie zu verknüpfen...

Ich hoffe, dass bloglovin mir da vielleicht bei hilft... wer sich berufen fühlt, mir Nachilfe zu geben: immer gerne! ;)

Dienstag, 20. August 2013

Der Herbst naht...

Inzwischen ist es morgens schon richtig kühl, die "nur-T-Shirt-Saison" ist offenbar vorbei. Also hatte ich mal wieder Gelegenheit, ein bisschen am Auffüllen von Minimanns Kleiderschublade zu arbeiten. 

Zur Zeit trägt er gerade noch Größe 86, es ist aber abzusehen, dass der Wechsel auf die nächste Kleidergröße nicht mehr so lang dauern wird. Daher nähe ich derzeit beide Größen parallel.

Für die Übergangszeit hab ich ein langärmeliges Raglanshirt aus der Ottobre 4/2013 - die Nr. 12 mit dem passsenden Namen "Fall Basic" - gewählt. 

Einmal "pur" aus einem wunderschönen Jersey von lillestoff:

Und einmal gemustert mit einer Kragenvariante nach Frau Liebstes:

Die vielen kleinen Knitterfältchen denkt euch doch bitte weg, ich hatte nämlich tatsächlich vergessen, Fotos zu machen...
Trotz der Falten geht es heute wieder zum creadienstag zu vielen anderen kreativen Ideen!

Sonntag, 18. August 2013

5000 Klicks - Danke!

Jetzt bin ich schon seit über einem Vierteljahr in meinem persönlichen Wunderland unterwegs und es macht mir immer noch viel Freude. 

Da ich immer wieder auf anderen Blogs von Verlosungen zu den unterschiedlichsten Anlässen lese, hab ich mir schon vor einigen Wochen überlegt, meinen 5000. Klick mit einer klitzekleinen Verlosung zu feiern...
Erst wollte ich ja mein einjähriges Blogjubiläum - so ich denn bis dahin durchhalte - mit einer Verlosung krönen, da ich zu dem Zeitpunkt aber wieder arbeiten werde, bleibt vermutlich nicht übermäßig viel Zeit für besondere Aktionen. Also wird der 5000. Klick jetzt erstmal gefeiert!

Und wie das immer mit Anlässen ist: sie kommen völlig überraschend! Ich hatte zwar grob geschätzt, dass es (bei etwa konstanten Besucherzahlen, ohne größere Pausen oder Computerpannen etc.) ungefähr im August soweit sein würde, aber der August war noch sooo lange hin...   

Anmerkung: Ich hab übrigens gar nicht schlecht geschätzt, am 29.7. gab es den 5000. Klick! *freu*

Na ja, etwas verspätet, aber bestimmt nicht zu spät, möchte ich also - neben meiner Freude - diese mit Liebe von mir gefertigten Präsente mit euch teilen. 

Einen Schlüsselanhänger in Erdbeerform:

Ein Patchwork-Sofakissen mit einem Segelschiffmotiv:

Eine Tasche nach dem Schnittmuster der "reversible bag" für die täglichen Kleinigkeiten. Eine Seite ist aus festem Baumwollstoff vom schwedischen Möbelhändler, die andere Seite ist ein recycelter Bettbezug aus (Schwieger-) Omas Wäscheschrank:

Was müsst ihr tun, um (mit der nötigen Portion Glück) einen dieser Gewinne zu ergattern? Ist nicht schwer, ich erklär es euch!

Ihr hinterlasst mir einen Kommentar (und denkt dran, dass ich euch möglicherweise irgendwie erreichen muss...) und schon seid ihr im Topf. 

Außerdem würde ich mich freuen, wenn der/die ein oder andere von euch das Verlosungsbild auf den eigenen Blog - soweit vorhanden - mit nimmt.  

Bis zum 15.09.2013 habt ihr die Gelegenheit mit zu machen und euch mit mir zu freuen!

Ich hoffe natürlich, dass ihr mir auch nach der Verlosung weiterhin als gelegentliche Besucher erhalten bleibt, auch wenn es dann so schnell wohl keine Geschenke mehr geben wird...

Viele Grüße, auf die nächsten 5000 Klicks, 
Katharina 

Donnerstag, 15. August 2013

Sommerhose

Als fleißiger Blogleser hab ich Klimperkleins Verabschiedung in die Sommerpause und das "kleine Trostpflaster" in Gestalt eines freebooks für eine Sommerhose gleich mitbekommen. 

 Das kam genau zur richtigen Zeit, vielen Dank dafür!

Schnell war das Ganze gedruckt und ich hab mich auf die Suche in meinen Stoffkisten gemacht, welche Stöffchen ich dafür benutzen möchte. 

Die Sommerhose ist schnell und einfach zu nähen - ich hab die Variante mit Gummibund gewählt und mich entschieden, unten keine Bündchen sondern nur einen Stoffstreifen zur Zierde anzusetzten und der Minimann scheint sie ausgesprochen gerne zu tragen.

Das blaue Exemplar ist aus einem Jersey namens "Fuchs and friends" entstanden, den ich vor einiger Zeit ohne festes Ziel in zwei Farbvarianten gekauft habe, da ich ihn so schön fand. Meinem Mann gefällt er nicht besonders... 

...tja, gut, dass ich hier diejenige bin, die die Stoffe aussucht!

 

Und die nächste Hose ist aus einem Stoff, den ich so gerne mag, dass ich ihn bereits zweimal nachgekauft habe. Er heißt "star sailor " - was ich immer wieder vegesse, ich denke immer er hieße "star ship" - und diesmal hab ich ihn sogar richtigherum verarbeitet. Auf einem der früheren Langarmshirts hatten die Schiffe leider eine bedauerliche Havarie erlitten...


Da der Schnitt wirlklich toll ist und bei diesem Wetter auch genau das richtige Kleidungsstück (sofern man eines tragen möchte) für kleine Jungs ist, hab ich natürlich noch ein Exemplar genäht. Dieses mit Häusern verschönerte Stück hab ich euch hier schon gezeigt.


Kleiner Nachtrag: Als ich diesen Post verfasst habe, waren wir noch mitten in der hochsommerlich-heißen Phase...

Dienstag, 13. August 2013

Kindergartenkind II

Nachdem der Kindergartenrucksack für den Minimann endlich fertig ist und ich noch ein gutes Stück vom schönen bunten Stoff übrig hatte, hab ich noch schnell einen Beutel für seine Wechselwäsche genäht. 

Das Schnittmuster stammt von hier - ich habe nur die untere Kordelführung weggelassen, da ich keine Rucksackvariante wollte - und da der Stoff allein ja schon sehr dekorativ ist, habe ich mich sonst eher zurückgehalten: Quasi nur noch den Namen drauf und fertig war das Ganze!

Und dass ich auch endlich mal wieder die Gelegeheit hatte, in Gesellschaft zu nähen, hat es gleich doppelt so viel Spaß gemacht - ganz herzliche Grüße an dieser Stelle an die liebe Kerstin! 

...vermutlich wäre ich aber deutlich schneller fertig gewesen, wenn wir nicht so viel gequatscht hätten...  ;)

So, hier ist das gute Stück, auch wenn immer noch so einige Kleinigkeiten für Minimanns Kindergartenstart fehlen, ist immerhin die Wechselwäsche angemessen untergebracht! 
Ab damit zum creadienstag und mal schauen, was andere wieder kreatives geschaffen haben! Und da es für meinen kleinen Minimann ist, geht das neuesete Werk auch gleich noch zu made4BOYS.

Donnerstag, 8. August 2013

Eine neue Technik

Nein, auch wenn es auf den einen oder anderen vielleicht so wirkt, ich bin nicht sprunghaft, ich probier nur gern neue Sachen aus, man möchte sich ja weiterentwickeln...

Vor einigen Jahren hab ich mir mal eine Nähbuch gekauft, in dem unter anderem verschiedene Techniken des Faltenlegens angesprochen werden. Neulich hab ich es im Regal stehen sehen und ein bisschen hin- und hergeblättert und bin mal wieder auf das Bild zum Canadian Smocking gestoßen. Kurzentschlossen hab ich mich also daran gemacht, das jetzt endlich mal auszuprobieren. 

Ich hab einen ganz schlichten cremeweißen Stoff in einer meiner Stoffkisten gefunden, den ich mal sehr günstig irgendwo mitgenommen hatte. Rückblickend musste ich leider feststellen, dass er durch seine leichte Elastizität nicht besonders für diese Technik geeignet ist, aber egal - hinterher ist man immer schlauer! Zumindest die Farbe gefällt mir nach wie vor...

Die Vorbereitungen haben etwas gedauert und man entdeckt beim näheren Hinsehen doch so einige verbesserungswürdige Stellen, aber es hat Spaß gemacht und ist schon irgendwie faszinierend: man zieht hier ein Stück zusammen, dann da ein Stück zusammen und schwupps... hat man eine dreidimensionale Oberfläche! Einfach toll!

Vielleicht versuche ich das ja mit einem anderen Stoff bei Gelegenheit sogar nochmal... 

Dienstag, 6. August 2013

Kindergartenkind!

Der Minimann ist inzwischen ein großer Junge, er kommt in die Krabbelgruppe und braucht daher einen Kindergartenrucksack. 

Den Stoff hatte mein Gatte auf dem Stoffmarkt in Göttingen ausgesucht, ein Schnittmuster war auch flott erstanden und ich konnte loslegen. Die Anleitung - Kindergartenrucksack "Rudi" von lillesol & pelle - ist auch wirklich toll, bietet viele Möglichkeiten zur Variation und lässt keinerlei Fragen offen, nur das passende Zubehör sollte man schon zu Hause haben...

Nachdem ich also festgestellt hatte, dass ich keine Ösen habe, kam es zur ersten Zwangspause. Es werden in der Anleitung sogar verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, den Rucksack ohne Ösen zu nähen, aber ich wollte Ösen, und zwar jetzt erst recht! 

Also hab ich ein paar Ösen besorgt, diese platziert und dann bemerkt, dass ich doch keine Kordelstopper mehr in meiner Knopfkiste habe - die muss ich wohl mal aussortiert haben... Das hätte mir vielleicht etwas früher auffallen sollen. Also: Zwangspause Nummer 2!

Dann hab ich es glorreicherweise auch noch geschafft, die falschen Kordelstopper zu kaufen... reden wir am besten nicht mehr darüber!

Mein Fazit: Ich finde den Rucksack, die Anleitung, einfach alles ganz toll und würde es sofort wieder machen - allerdings würde ich diesmal VORHER schauen, ob ich alles habe was ich brauche!

Hier ist nun endlich das fertige Ergebnis:

Gerade noch rechtzeitig! Der Minimann hat seinen neuen Rucksack auch gleich probegetragen und es schien ihm sehr zu gefallen.

Unseren Rudi schicke ich jetzt zum creadienstag zu vielen anderen tollen Ergebnissen kreativer Köpfe - schaut ruhig auch mal vorbei! 

Außerdem scheun wir noch fix bei made4BOYS vorbei.

Samstag, 3. August 2013

...noch ein Body...

Für den nächsten Regenbogenbody habe ich meinen schönen Drachenstoff angeschnitten. Die Ärmel und die Rückseite habe ich allerdings aus einfarbig schwarzem Jersey gemacht. 

Diesmal ist es der amerikanische Ausschnitt geworden und - natürlich - die Kurzarmvariante. Bei den derzeitigen Temperaturen ist das bei uns oft die "statt-T-Shirt"- Lösung. 

Und hier noch ein Exemplar mit Rundhalsausschnitt aus einem Beutestück vom Stoffmarkt. Ist das nicht ein schöner Stoff? 
Stoffe mit kleinen Tieren drauf gehen bei uns derzeit unheimlich gut, die gefallen sowohl dem Minimann als auch mir!

Donnerstag, 1. August 2013

Sie sind da!

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an meine Nashörnchen? Leider haben die Nashörnchen es nicht aufs Treppchen geschafft, aber die Top 10 aus weit über 100 Entwürfen ist doch auch nicht schlecht...

Parallel zum Wettbewerb hatte ich mir Probestücke meiner Entwürfe bestellt und: Juhu, sie sind da!

Es ist schon ein ganz besonderes Gefühl, einen Stoff auszupacken, den man selbst gestaltet hat - auch wenn es nur die Probestücke sind!

Und diese Probestücke sind wirklich toll geworden. Die Farben sind schön - vor allem der grüne Stoff gefällt mir sehr gut, das ist ein echt schöner Farbton - und der Druck ist (insofern ich das beurteilen kann) auch gut. Der Stoff ist aus 100% Baumwolle gewebt und fühlt sich relativ weich an (ich habe von der Variante in orange eine Probe aus einem Baumwollmischgewebe bekommen, die war vergleichsweise fest).

Jetzt hab ich also sieben ganz besondere Stückchen Stoff in meiner Stoffkiste liegen kann mich nicht entscheiden, was ich daraus machen soll... aber das eilt ja nicht!