Dienstag, 2. Juli 2013

...à la "Susie"

Vor einiger Zeit habe ich auf einem Blog eine Kosmetiktasche namens "Susie" entdeckt. 

Da sie mir - vor allem durch die eingearbeiteten Kellerfalten - sehr gut gefiel, ich aber zu dem Zeitpunkt kein Täschchen in dieser Größe brauchte, habe ich einfach alles ein bisschen vergrößert und zusätzlich noch Seitenteile und einen Boden eingesetzt. Als Träger hab ich zwei lange Schulterträger angebracht. Als Verschluss hab ich oben zwei Streifen angenäht, die mit Druckknöpfen verschlossen werden.

Verarbeitet habe ich einen Stoff aus der Restekiste bei Karst*dt, der unschlagbar günstig war und das - scheinbar unerschöpfliche - orangegelbe Bettlaken. Die Farbkombination finde ich richtig sommerlich, sie erinnert mich irgendwie an Nachmittage im Freibad.
Als Einlage hab ich eine recht feste aufbügelbare Einlage vom nächstgelegenen Stoffhändler benutzt, die zunächst sehr steif wirkte, durch den Gebrauch jetzt aber schon deutlich weicher geworden ist.


Bei der "Inneneinrichtung" habe ich es mir eher leicht gemacht. Zusätzlich zu einem kleinen Reißverschlussfach habe ich ein unterteiltes Steckfach (Taschentücher-Stift-Kalender/Portemonnaie) und eine Befestigungsschlaufe für meinen Schlüsselbund untergebracht.

Jetzt bin ich stolze Besitzerin einer "XXL-Sommer-Susie", in der von Windeln bis Wasserflasche alles einen Platz findet!

Meine Susie schicke ich jetzt zum creadienstag, da könnt ihr euch viele schöne selbstgewerkelte Dinge anschauen. 

Edit: Da hatte ich doch glatt das falsche Foto eingebaut... 

Kommentare:

  1. Sehr schöne Tasche, sehr schöne Idee!
    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche ist toll geworden, ich finde die Stoffkombination auch schön!
    Liebe Grüße von Alex (Deiner neuen Leserin ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Die Erinnerung an den Nachmittag im Freibad kommen durch die schönen Farben. Mich erinnern sie an die Sonnencreme von N**ea...;-)

    AntwortenLöschen