Donnerstag, 6. Juni 2013

Ball "to go"

Schon lange stand ein Luftballonhülle auf der Projektliste, aber irgendwie kamen immer wieder andere Sachen dazwischen. Jetzt hab ich es aber doch endlich mal geschafft, eine zu nähen. Ich habe nach dieser Anleitung gearbeitet, bevor sie endgültig auf meinem Rechner verstaubt.

So eine Luftballonhülle ist auf jeden Fall eine gute Gelegenheit ein paar Stoffreste zu verarbeiten und eignet sich auch prima als kleines Mitbringsel.
Ich habe die Gelegenheit genutzt und die Reste eines Stoffpakets vernäht, jetzt hat der kleine Mann einen schönen sonnengelben Ball, den man immer in der Tasche mitnehmen kann.
Und was mich total überrascht hat: Es reicht tatsächlich, wenn man den Luftballon oben nur zudreht! Ich hätte das echt nicht für möglich gehalten...

1 Kommentar:

  1. Das ist ja eine tolle Idee! Schützt die Hülle denn den Luftballon auch ein wenig vor dem Platzen, wenn die Kleinen dann doch mal reinbeißen oder ihn ganz fest knuddeln? Dann nähe ich auch noch so eine ;-)

    Und was kommt als nächstes Nähprojekt?

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen